871963

"Fachkräfte-Mangel in der Multimedia-Wirtschaft"

28.03.2000 | 00:00 Uhr |

Der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) hat die Ankündigung der Bundesregierung begrüßt, 20 000 ausländische IT-Fachkräfte für fünf Jahre nach Deutschland einzuladen. Gerade im Bereich der Programmierung könnten diese Arbeitskraefte in Multimedia-Unternehmen wertvolle Hilfe leisten, so der Verband. Zwar habe der Bedarf an 7 000 zusätzlichen Arbeitskräften pro Jahr bislang knapp gedeckt werden können. Es sei allerdings zu befürchten, daß die Branche durch den Mangel an Kräften nicht ihr volles Potenzial habe ausspielen können. Unter Berufung auf eine Studie sieht der dmmv folgende Ursachen für den Fachkräftemangel in den Multimedia-Unternehmen: Hochschulabsolventen fehle es an der erforderlichen Berufspraxis und an Kompetenzen aus dem Bereich der "Soft Skills" und obendrein sei die Begriffsverwirrung unter den Berufsbezeichnungen so groß, dass Unternehmen, Bewerber und auch die Arbeitsämter geeignete Kandidaten nicht den entsprechenden Stellen zuordnen könnten. lf

Info: Deutscher Multimedia Verband, Telefon: 02 11/60 04 56 - 29, Fax: -33, Internet: www.dmmv.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
871963