1450324

FC Bayern München mit eigenem sozialen Netzwerk

20.03.2012 | 10:42 Uhr |

Am 28. März startet der erfolgreichste deutsche Fußballverein FC Bayern München offiziell ein eigenes soziales Netzwerk namens MyFCB, um die Identifizierung seiner Fans mit dem Verein noch stärker zu fördern, berichtet das Medienportal Meedia.

Aufgebaut ist dieses dem Bericht zufolge ganz ähnlich wie Facebook, Redakteure und Fan-Moderatoren sollen sich allerdings intensiv um die Nutzer kümmern. Auch "liken" lassen sich dort Beiträge wie Videos, Bilder und Texte, ganz im Facebook-Stil. Aber ohne Lokalkolorit geht es im Land der Laptops und Lederhosen natürlich nicht. Daher heißt der "Gefällt mir"-Button zumindest optional "Guad", und im Unterschied zum weltweit größten sozialen Netzwerk aus den USA kann man hier auch etwas missbilligen, was dann "Net guad" heißt. MyFCB ist bereits online und läuft in der Testphase, Mitglieder der bisherigen Community können sich dort mit ihren Benutzernamen und Passwörtern einloggen. Schon in Kürze, so heißt es auf der Website des FC Bayern München, soll der neue Dienst in vollem Umfang zur Verfügung stehen. Auch auf Facebook selbst hat Bayern München wie andere Fußballvereine eine eigene Fansite, die vor Borussia Dortmund und Schalke 04 die meisten Anhänger haben soll. Damit allerdings lässt sich kein Geld verdienen - innerhalb einer eigenen Community dagegen wird es einfacher sein, Werbung zu verkaufen, wenn diese genügend Mitglieder und Traffic hat, so Meedia.de weiter.

Info: Meedia

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450324