991275

Farbe, Filter, Licht: Erste Plug-ins für Aperture

22.04.2008 | 11:36 Uhr |

Eine der interessanten Neuerungen in Apples Aperture 2 ist die Plug-in-Schnittstelle, mit der die Bildbearbeitung neue Fähigkeiten lernen kann. Im ersten Schwung stellt Apple gleich vier dieser Erweiterungen als Demoversionen zum Download zur Verfügung: Power Stroke, Light!, Ozone und die Tiffen Dfx Digital Filter Suite.

Power Stroke 1.0

Einfache Striche sollen aufwendige Maskierungen oder Auswahlen ersetzen - Anwender markieren so die zu bearbeitenden Bereiche. Möglich sind Farbkorrekturen, Änderung der Sättigung, Kolorierungen von Schwarz/Weiß-Bildern, Weichzeichnung und andere Effekte. Der Download ist 13 Megabyte groß, Power Stroke kostet 120 US-Dollar.

Light! 3.5

Mit Light! fügt der Fotograf nachträglich die Beleuchtung zu, die während des Foto-Shootings fehlte. Zumindest verspricht das der Entwickler Digital Film Tools. Der Download ist 27 Megabyte groß, die Vollversion kostet 50 Dollar.

Ozone 2.5

Mit digitalen Zonen arbeitet Ozone, das Bilder in 11 Bereiche aufteilt - damit soll der Anwender Bilder flexibel und genau umfärben können. Der Download ist 11 Megabyte groß. Ozone kostet 50 Dollar

Tiffen Dfx Digital Filter Suite 1.0

Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei der Dfx Digital Filter Suite um eine Sammlung von Filtern. Der Hersteller Tiffen verspricht mit der Sammlung über 1000 Effekte. Der Download ist 37 Megabyte groß. Die Filtersammlung schlägt mit 300 Dollar zu Buche. Alle Demoversionen setzen Aperture 2.1 sowie Mac OS X 10.4 und höher voraus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
991275