956608

Fehler in Mac-OS X 10.4.8

06.10.2006 | 14:00 Uhr |

Das Wort Verschlimmbesserung beschreibt am besten eine Änderung in einer Bibliothek mit mathematischen Funktionen, die Apple als Teil von Mac-OS X 10.4.8 speziell für Intel-Macs ausgeliefert hat.

Der Fehler ist schnell erklärt: Apple liefert eine große Zahl vorgefertigter Funktionen mit Mac-OS X aus; sie sind zu Bibliotheken zusammengefasst und stehen in Ordnern wie "System > Library > Frameworks". Eine dieser Bibliotheken enthält mathematische Funktionen, darunter die zwei Befehle "Runden" und "Kürzen ohne Runden" (Englisch "round" und "truncate"). Wer als Entwickler diese Bibliothek in einem Programm verwendet, das unter Mac-OS 9 und Mac-OS X funktioniert ("Carbon Application"), hatte seit dem Verkaufsstart der Intel-Macs ein Problem: Beide Funktionen arbeiten auf den Intel-Macs fehlerhaft, weil solche Programme dort nur mit Hilfe von Apples Übersetzungstechnik Rosetta funktionieren und eben diese Übersetzung fehlerhaft war. Rosetta berechnete vor Mac-OS X 10.4.8 willkürliche Ergebnisse, wenn man eine der beiden mathematischen Funktionen verwendete, um eine Zahl auf acht Nachkommastellen zu reduzieren.

Mit Mac-OS X 10.4.8 hat Apple diesen Fehler behoben - stattdessen tritt er allerdings jetzt auf, wenn man auf zwei Nachkommastellen rundet. Da dieser Fall in der Praxis wesentlich häufiger sein sollte, haben sich mehrere Entwickler entschlossen, ihre Kunden mit Intel-Macs vor dem Update auf Mac-OS X 10.4.8 zu warnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
956608