2130076

Fehlerhafte Darstellung von Apps auf iPhone 6S

05.10.2015 | 13:16 Uhr |

iOS 9 hat einen Bug, der mit der App-Darstellung auf dem iPhone 6S zu tun hat. Neu einrichten hilft.

Etliche Käufer des iPhone 6S beklagen sich, dass Apps auf ihrem neuen Smartphone nicht in der richtigen Darstellung arbeiten, sondern wie gezoomed wirken. Das Problem tritt anscheinend genau dann auf, wenn man auf dem iPhone 6S ein Backup eines iPhone 5, 5s oder 5c eingespielt hat. Richtet man das iPhone komplett neu ein, tritt der Fehler nicht auf.

Unter iOS 9 laden Apps nur die für das jeweilige Gerät benötigte Auflösung, andere verschwenden also keinen Platz mehr auf dem Gerät. In Folge dessen synchronisiert iTunes keine auf dem iPhone gekauften Apps mehr auf den Mac oder PC zurück. Das Problem mit der fehlerhaften Ansicht könnte damit zusammenhängen. Das iPhone 6S (4,7 Zoll) zoomt offenbar lieber eine App des iPhone 5/5S/5C (4 Zoll), anstatt die richtige Auflösung zu verwenden. Schaltet man die Zoomfunktion unter "Einstellungen > Bedienungshilfen" ein, verschwindet der Effekt bei den betroffenen Apps, haben unsere Kollegen der Macworld festgestellt - dann zoomen aber andere Apps, bei denen der Effekt bis dato nicht zu sehen war. Das auffällige Verhalten zeigten im Lieferumfang enthaltene Apps wie Wallet, Wetter oder Health. Apple hat sich bisher in einem Support-Dokument geäußert , kann aber keine Lösung anbieten.

So sehen die fehlerhaften Apps auf dem iPhone 6S aus.
Vergrößern So sehen die fehlerhaften Apps auf dem iPhone 6S aus.
© Macrumours

Wenn man aber das neue iPhone komplett aufgesetzt hat, ohne es aus einem Backup eines älteren Geräts wieder herzustellen, tritt der Fehler nicht auf.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2130076