874238

Fernsehsender im Web immer populärer

10.10.2000 | 00:00 Uhr |

Die Webseiten der europäischen Fernsehsender
haben im September bis zu 400 Prozent mehr Surfer angelockt als noch
vor einem Jahr. Die Hitliste der deutschen Fernseh-Seiten werde von
RTL.de angeführt, berichtete das Marktforschungsinstitut MMXI Europe
(Nürnberg) am Dienstag. Von Oktober 1999 bis August 2000 habe diese
Webseite ihre Besucherzahl von 204 000 auf rund 990 000 fast
verfünffacht. Zu einem großen Teil sei dies auch auf die Formel-1-
Saison zurückzuführen, hieß es. Auf Platz zwei liege der Internet-
Auftritt von ProSieben, der seit Oktober 1999 im Schnitt 350 000
Besucher pro Monat verbucht.

Die deutschen Sender belegen damit in Europa den dritten und
vierten Platz. Am beliebtesten sind britische TV-Web-Sites. Das
Angebot des Senders BBC (BBC.co.uk) führt nach der Untersuchung die
Hitliste an und wird monatlich von mehr als einer Million Besucher
nach aktuellen Meldungen, Sportereignissen und TV-Angeboten des
Senders durchsucht. Zu den wachstumsstarken Angeboten gehöre auch die
Seite des britischen Senders Channel 4 (channel4.com). Beim
Zweitplatzierten stieg die Zahl im untersuchten Zeitraum um 390
Prozent auf 1,3 Millionen Nutzer.

«Das Internet bietet zusätzlich zum Fernsehen Interaktivität»,
erklärte Arielle Dinard von Jupiter MMXI Europe. «Die Menschen können
aktiv teilhaben und sofort ein Feedback geben.» Sie loggten sich ein,
um Neuigkeiten über ihre Lieblingssendung zu erfahren, darüber zu
diskutieren oder Ergebnisse - wie bei der TV-Show «Big Brother» -
direkt zu beeinflussen. Chats, Foren und Gewinnspiele machten das
Angebot an Informationen zum Fernsehprogramm noch attraktiver. An
MMXI ist unter anderem die Nürnberger GfK-Gruppe beteiligt. Das
Marktforschungsunternehmen untersucht vor allem das Verhalten von
Internet-Nutzern.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
874238