1077711

Intel geht möglichem Fehler in SSD 320 nach

18.07.2011 | 07:06 Uhr |

Kunden klagen im Intel-Forum über Abstürze und Datenverluste in Mac und PC.

Apple Intel Logo
Vergrößern Apple Intel Logo
© Absoft

Intel untersucht eine Fehlerquelle, die möglicherweise den Absturz das Solid State Laufwerks SSD 320 verursachen kann. Das Laufwerk ist seit März 2011 im Handel und wird in Macs und PCs eingebaut. In der SSD 320 Modellreihe werden Kapazitäten zwischen 40 und 600 GB angeboten. Während die Untersuchungen noch andauern, bietet Intel allen betroffenen Kunden den Austausch des SSD-Laufwerks an.

Im Intel-Forum beklagen Besitzer von SSD 320 , dass die Laufwerke wegen Problemen der Stromversorgung abstürzen und anschließend Daten verloren sind. In einigen Fällen zeigen die Laufwerke nach einem Absturz nur noch eine Kapazität von acht MB an.

Daniel Snyder, ein Pressesprecher von Intel, empfiehlt allen besorgten Kunden, sich umgehend mit Intels Kundendienst in Verbindung zu setzen. Die Adressen sind auf Intels Webseite aufgelistet. Zusätzlich biete die Firma auch Live-Chats an.

Intel hatte auch in der Vergangenheit schon Probleme mit abstürzenden SSDs: In 2009 lieferte die Firma nur einen Tag nach Kundenberichten von fehlerhaften X25-M SSDs ein Firmware-Upgrade zur Behebung aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1077711