1450377

Seagate stellt 60-TB-Festplatten in Aussicht

21.03.2012 | 07:18 Uhr |

Seagate hat eine neue Speichertechnologie vorgestellt, die Kapazitäten von bis zu 60 TB in den näcshten Jahren verspricht.

Seagate Momentus XT
Vergrößern Seagate Momentus XT
© Seagate

Noch in diesem Jahrzehnt werden 3,5-Zoll-Festplatten bis zu 60 Terabite an Daten fassen, verspricht der Hersteller Seagate. Möglich mache das eine neue Technik, die für eine höhere Datendichte sorge: HAMR. Das Heat assisted magnetic recording (HAMR) hat Seagate bereits im Jahr 2006 patentiert, dank eines Schmierfilms auf Basis von Nanoröhren könne man den Schreib/Lese-Kopf einer Festplatte näher an die rotierenden Platter bekommen. Seagate habe bereits Datendichten von einer Billion Bits (1 Terabit) pro Quadratzoll erreicht, bisher sind 620 Gigbit pro Quadratzoll üblich, mit denen Desktopfestplatten maximal auf eine Kapazität von 3 TB kommen. Die ersten HAMR-Platten werden wohl bis zu 6 TB fassen, Laptopfestplatten im 2,5-Zoll-Faktor immerhin noch 2 TB. Theoretisch lässt sich die Speicherdichte auf 5 bis 10 Terabit pro Quadratzoll erhöhen, 60-TB-Festplatten sollen so bis Ende des Jahrzehnts möglich sein, stellt Seagate in Aussicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450377