979677

File Salvage: Update auf 6.1

26.10.2007 | 12:54 Uhr |

Der neuseeländische Software-Entwickler Subrosasoft hat File Salvage auf den neuesten Stand für Mac-OS X 10.5 gebracht und weitere Verbesserungen mitgeteilt.

File Salvage
Vergrößern File Salvage

File Salvage 6.1 kann laut Entwickler über 100 verschiedene Dateiformate erkennen und sie von einem fehlerbehafteten Laufwerk retten beziehungsweise rekonstruieren. Dabei greift das Tool auch auf Laufwerke wie PC- und Linux-Festplatten, USB-Sticks, Flashkarten oder zerkratzte CDs zu, sofern das Mac-Betriebssystem sie erkennt. Subrosasoft empfiehlt das Update auch für Anwender, die noch nicht mit Leopard arbeiten wollen, da die neue Programmversion Codeverbesserungen und eine erhöhte Kompatibilität zu Kameraspeicherkarten und MS-DOS-basierten Laufwerken enthalte. File Salvage 6.1 läuft ab Mac-OS X 10.3.9 und kostet bei Download 80 US-Dollar. Das Update ist für Lizenzinhaber von File Salvage 6.0 kostenfrei, wer das Tool in Version 5.x besitzt, möge eine Mail an der Anbieter schicken, um ebenfalls in den Genuss des kostenlosen Updates zu kommen. Mit File Salvage 4.x oder darunter entstehen Update-Kosten von 30 US-Dollar für die Download-Version.

Info: Subrosasoft.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
979677