892144

Filemaker 6 lernt XML und Import von Digitalkameras

08.07.2002 | 15:36 Uhr |

Eine umfassend neue Version ihrer Datenbanksoftware Filemaker hat der gleichnamige Hersteller vorgestellt.

München/Macwelt - Überraschendste Neuerung der heute vorgestellten Version 6 ist wohl eine neue Import-Möglichkeit: Unter Mac-OS X kann die neue Datenbanksoftware Bilder aus einer Digitalkamera in eine Datenbank einlesen, auch die für Profis wichtigen Bildinformationen im EXIF-Format übernimmt die Applikation dabei. Grundlage dieser Funktion ist die Mac-OS X-eigene Schnittstelle Image Capture. Bilder lassen sich auch aus Ordnern von der Festplatte importieren. Die multimedialen Eigenschaften der Filemaker-Software werden dadurch stark erweitert. Dabei hat der Hersteller die neuen Fähigkeiten weniger für Heimanwender gedacht, sondern mehr für den Einsatz als integrierte Unternehmensdatenbank.

XML-Funktionalität


Das Format XML entwickelt sich im Unternehmensbereich immer mehr zum Standard. Auch die neue Version 6 importiert und exportiert jetzt Dateien des Austausch-Formats, eingelesen werden die XML-Daten über einen XSLT-Filter. Filemaker soll dank dieser neuen Funktionalität Daten genauso gut mit Office-Programmen wie mit Unternehmensdatenbanken austauschen können.

Neue Vorlagen


Zum Lieferumfang der neuen Datenbanksoftware gehören auch 20 neue Vorlagen für die Anwendungsbereiche Unternehmen, Bildung und Heimanwender. Die Erstellung eigener Datenbanken soll noch einfacher geworden sein, so gibt es etwa einen neuen Format-Zeichner.

Preise


Bis Redaktionsschluss waren nur die Preise in den USA bekannt: Eine Vollversion kostet 300 US-Dollar, ein Update ist für 150 Euro zu haben. Die neue Entwicklerversion, Filemaker Developer, ist ab September erhältlich.
sw

0 Kommentare zu diesem Artikel
892144