1497283

Bento 4 als eigene App fürs iPad

20.06.2012 | 09:25 Uhr |

Mit dem Update ist die Datenbank-App von der Mac-Version entkoppelt und kann separat auf dem iPad genutzt werden.

Bento ist eine Datenbank-Software für Mac, iPad und iPhone. Mit Bento 4 entkoppelt Filemaker die App von der Mac-Version, so dass auch Anwender, die Zuhause einen PC verwenden und keinen Mac haben, die Bento-App auf dem iPad nutzen können. Seit dem Update ist das Befüllen oder Verschlüsseln der Felder nun auch über die App möglich. 
 
Mit Bento 4 können Privatanwender und Kleinunternehmer Kontakte verwalten, Projekte managen, Veranstaltungen planen, Listen erstellen, Arbeitszeit erfassen, Budgets planen oder Kennwörter speichern.
 
Neu in Version 4.0 sind  auch die Formularansicht, Tabellenansicht, geteilte Ansicht und der Vollbildmodus. Die App bietet einen Datensatz-Schieberegler und Vorlagen beziehungsweise spezielle Templates zum Importieren. Mit dabei sind auch 40 Designs, die speziell an das Retina-Display des neuen iPads abgestimmt sind. Mit diesen vorkonfigurierten Designs haben Nutzer die Möglichkeit, Hintergrund, Schriftart oder Schattierung anzupassen. 
 
Wer sich Bento 4 bis zum 31. Juli 2012 herunterlädt, zahlt für die App nur 3,99 Euro anstatt 7,99 Euro. Auch die Mac-Version Bento 4.1 gibt es günstiger. Bis 31. Juli kostet die Software nur 23,99 Euro, danach ist sie wieder für 39,99 Euro zu haben.
 
Bento 4 erfordert mindestens iOS 5 . Der Zugriff auf iCal-Veranstaltungen ist nicht möglich. Die App gibt es in den Sprachen Deutsch, Chinesisch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch und Spanisch.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1497283