884006

Filemaker Pro hat Workgroups im Visier

13.07.1999 | 00:00 Uhr |

Einem Bericht des Nachrichtendienstes Infoworld zufolge soll noch in diesem Jahr der Nachfolger des Datenbanksystems Filemaker Pro für Mac-OS- und Windows-Rechner auf den Markt kommen. In dem Artikel wird Filemaker-Präsident Dominique Goupil mit der Ankündigung zitiert, Version 5 werde Unterstützung für Extensible Markup Language (XML), Java Database Connectivity und möglicherweise auch OLE DB bieten. Marktkenner sehen laut Infoworld dort Potentiale für eine workgroup-orientierte und stärker skalierbare Filemaker-Version, wo Microsofts Datenbank SQL Server und das Oracle-Konkurrenzprodukt einen "Overkill" darstellen. Laut Dominique Goupil laufen derzeit über die Hälfte aller Filemaker-Datenbanken auf Windows-Systemen. Infoworld rechnet mit der zeitgleichen Vorstellung von Filemaker Pro 5 und der dazugehörigen Entwicklerversion. Eine spätere Linux-Variante sei nicht ausgeschlossen. lf

Info: Infoworld, Internet: www.infoworld.com/articles/hn/xml/990705hnfilemak.xmlwww.infoworld.com/articles/hn/xml/990705hnfilemak.xml

0 Kommentare zu diesem Artikel
884006