926878

Filesalvage zur Datenrettung

29.09.2004 | 12:53 Uhr |

Verlorene Dateien aller Art auf gelöschten oder korrumpierten Datenträgern will das neue Utility Filesalvage finden und wiederherstellen.

Laut Pressemitteilung des neuseeländischen Software-Entwicklers Subrosasoft könne sein neuestes Produkt Filesalvage Daten aufspüren, die gelöscht sind oder sich auf Grund einer Störung des Laufwerks nicht mehr lesen lassen - sogar dann, wenn das Volume formatiert oder initialisiert wurde. Fast unabhängig vom Dateisystem arbeite das Tool mit den meisten verbreiteten Speichersystemen zusammen, so etwa mit USB-Sticks, PC-wie Linux-formatierten Festplatten, zerkratzten CDs oder Flash-Karten von Digitalkameras, sofern sie an den Mac angeschlossen sind. Außerdem unterstütze Filesalvage zahlreiche Dateiformate, der Entwickler zählt folgende auf: JPEG, TIFF, PNG, MP3, M4A (entspricht iTunes AAC), M4P, AIFF, WAV, MIDI, AVI, MOV, ASF, Real Media, Word und Excel. Das Utility sei dabei sehr einfach zu bedienen, mit ein paar Mausklicks könne man sein Daten-Problem ab Mac-OS X 10.2.8 leicht in den Griff bekommen. Das Utility kostet bei Download von der Hersteller-Site 80 US-Dollar und tritt damit direkt in Konkurrenz zu ähnlichen Produkten von Prosoft wie Data Rescue.

Info: Subrosasoft.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
926878