1040405

Apple verbannt BitTorrent-App

06.10.2010 | 07:32 Uhr |

Die Überraschung ist nicht groß: Apple hat nur einen Tag nach der erfolgten Freigabe einer App, die als erste ihrer Art auf das BitTorrent-Netz zurückgreift, diese auch wieder aus dem App Store entfernt.

Bittorrent Logo
Vergrößern Bittorrent Logo

Am gestrigen Dienstag hatte der Entwickler Derek Kepner über Twitter vermeldet, dass er einen Anruf Apples erhalten habe, der die Löschung der App IS Drive ankündigte. Apple beruft sich dabei auf Papragraph 22.4 seiner Nutzungsbedingungen für den App Store, der klar regelt, dass Filesharing-Apps keinen Zutritt zum Angebot erhielten. IS Drive dient zur Verwaltung von Downloads von Imageshack, hat jedoch auch eine Schnittstelle zum umstrittenen Filesharingnetz BitTorrent - Kepner hatte bei der Bewerbung für den App Store diesen Umstand nach eigenen Angaben nicht herausgestellt. Für die alternative Plattform Cydia war IS Drive als Jack Torrent angeboten. Kepner will gegen die Entscheidung angehen, Apple haben "nicht ganz verstanden, was diese App macht". Für BitTorrent gebe es illegale und legale Nutzungsmöglichkeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040405