1020203

Neue Filme aus dem iTunes Store

12.06.2009 | 11:18 Uhr |

Unsere Filmtipps drehen sich an diesem Freitag um eine begabte Ratte, einen fähigen Regisseur, einen frühreifen Schüler, einen seltsamen Fall und die wohl aufwändigste Autowerbung aller Zeiten.

Filme iTunes Store
Vergrößern Filme iTunes Store

Ratatouille: Rémy, eine Gourmet-Ratte mit Kochambitionen, verschlägt es nach Paris, ins Sternerestaurant des jüngst verstorbenen Auguste Gusteau. Dort lernt dessen eher unfähiger Neffe Linguini, doch Linguinis Fähigkeiten in der Küche sind eher begrenzt. Als Linguini und Rémy sich nach einigen Hürden kennenlernen und schließlich anfreunden, entfaltet sich eine symbiotische Kochbeziehung, sehr zum Ärger des unwirschen Chefkochs Skinner, der so klein wie zornig ist und die Ratte natürlich nicht zu Gesicht bekommen darf. Überaus gelungener Pixar-Film für die ganze Familie, wie immer mit großen Schauspielern in der englischsprachigen Version sowie einem Plädoyer für Kritiker und ihren Beruf durch Anton Ego, den wohl kritischsten Essenstester Frankreichs. Natürlich Pflichtprogramm für Pixar-Fans.

Film kaufen: 9,99 Euro

Barfuss: Til Schweiger spielt Nick, einen Loser, der in einer Nervenklinik jobbt und dort den Selbstmord von Leila, einer Bewohnerin, verhindert. Leila ist innerlich noch ein Kind und hängt sich fortan ihrem Retter und somit Ritter an die Fersen, fest entschlossen, ihn nie mehr gehen zu lassen. Das kann Nick nun überhaupt nicht brauchen, doch so leicht lässt sich die junge, nicht gerade unattraktive Frau nicht abschütteln. Zu allem Überdruss muss er auch noch nach Hamburg, wo sein Bruder heiraten wird - und das ausgerechnet Nicks Exfreundin. Til Schweiger bewies mit diesem Film, dass er ein fähiger Regisseur ist, denn "Barfuss" begeistert auf seiner eigenwilligen Drama-Komödien-Ebene. Der Film mag zwar nicht zu den zeitlosen Juwelen der Leinwand gehören, doch wer "Keinohrhasen" mochte und sich auf die Fortsetzung freut, der sollte auch "Barfuss" eine Chance geben.

Film kaufen: 9.99 Euro

Charlie Bartlett: Viel zu reif für sein Alter ist Charlie Bartlett, wahrscheinlich auch noch hochbegabt, somit in der Schule chronisch unterfordert und selbst dem Lehrkörper überlegen. Schlechte Karten in einer allzu menschlichen Gesellschaft. Doch Charlie selbst ahnt gar nichts von dieser Diagnose: Er macht sein Ding, und das besteht im laienhaften Therapieren von Mitschülern, dem Verkaufen von Drogen, und im Abhängen. Sein Rektor ist der Sache natürlich auf der Spur, doch auch ein wenig lustlos im eigenen Job. Highschool-Komödien wie "Old School", "Road Trip", "American Pie" und andere sind zwar ein eher spezielles Genre, können aber durchaus Tiefe und Aussage liefern, wie Wes Anderson ja bereits mit "Rushmore" bewies. "Charlie Bartlett" ist keine flache Komödie, sondern ein (streckenweise) zum Grübeln anregender Blick auf die Generation, die unsere Renten zahlen soll. Mit genug Humor, keine Sorge.

Film kaufen: 13,99 Euro, Film leihen: 3,99 Euro

Der seltsame Fall des Benjamin Button: Ganz klar einer der größten Hits der jüngeren Vergangenheit. Benjamin Button wird als Greis geboren, wächst über die Entwicklungsstadien Senior, Erwachsener, junger Mann und Jugendlicher zum Kind. Im Gegensatz zur literarischen Vorlage entwickelt sich im Film der Charakter des Benjamin Button jedoch korrekt nach vorne, von Kind zu Greis. Die bewegende und vielschichtige Biografie eines skurrilen Außenseiters begeisterte und bewegte Kritiker wie Publikum. Brad Pitt bestand darauf, alle Versionen seiner Figur selbst zu spielen, was mit massiver Hilfe von Digitaltechnik tatsächlich in die Wirklichkeit umgesetzt wurde. Ein Film für nachdenkliche Abende, Paare und werdende Eltern.

Film kaufen: 13,99 Euro, Film leihen: 3,99 Euro

Transporter 3: Frank Martin, Auftragsfahrer für eher heiße Ware zu nahezu jedem Ziel, hat mal wieder ehrgeizige Auftraggeber abbekommen: Diesmal wird dem Chauffeur ein Armband umgeschnallt, das explodiert, sollte der Träger sich mehr als 25 Meter von seinem Auto entfernen. Es ist im Grunde nicht so wichtig, was in diesem Film warum wohin transportiert werden soll. Was zählt, ist, dass die Transporter-Reihe, einst aus der Taufe gehoben von Luc Besson, beweist, dass knallhartes Actionkino nicht aus Hongkong oder den USA kommen muss. Für viele ist die Transporter-Reihe - von der nur Teil 3 im iTunes Store zu bekommen ist - die aufwändigste Audi-Werbung der Welt, für Filmfans ist sie trotz manch übertriebener fahrtechnischer Meisterleistung solides europäisches Actionkino für den ganzen Kerl.

Film kaufen: 13,99 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
1020203