1037117

iFinance 3.2: Update mit Verbesserungen für Druck und Export

05.07.2010 | 10:16 Uhr |

iFinance 3 hilft dabei, einen schnellen Überblick über die privaten Finanzen zu gewinnen und stellt Einnahmen und Ausgaben optional in übersichtlichen und interaktiven 3D-Diagrammen dar. Jetzt kann man damit auch auf Überweisungsträger drucken.

iFinance 3 will die private Finanzverwaltung vereinfachen. Damit lässt sich laut Anbieter der gesamte Umsatz auf beliebig vielen Konten bequem erfassen und übersichtlich nach Kategorien sortieren sowie verwalten. Mit der Vorgängerversion iFinance 2 erstellte Dateien können importiert und weiter benutzt werden. Mit der neuesten Version 3.2 ist es möglich, Überweisungsträger und andere Vorlagen zu bedrucken sowie Berichte zu Zahlungsvorgängen zu erstellen. iFinance 3.2 hat die CSV-Unterstützung zur Darstellung der Kontoumsätze außerdem erheblich verbessert, sowohl den Import als auch den Export. Zu weiteren Fehlerbereinigungen und Performance-Optimierungen kommt jetzt zudem volle 64-Bit-Unterstützung. Die Finanzsoftware läuft ab Mac-OS X 10.5 und kostet 30 Euro, Updates von den Vorgängerversionen sind kostenlos. Für Eingaben unterwegs steht iFinance Mobile für iPhone und iPod Touch zur Verfügung. Das Programm ist für 1,60 im App Store zu erwerben. Eine iPad-Version ist laut Synium ebenfalls in Arbeit und soll in Kürze erscheinen.

Info: Synium

0 Kommentare zu diesem Artikel
1037117