1020456

iFinance 3 bringt Aktienkurse und weitere Neuerungen

22.06.2009 | 13:28 Uhr |

iFinance 3 hilft dabei, einen schnellen Überblick über seine privaten Finanzen zu gewinnen und stellt Einnahmen und Ausgaben optional in übersichtlichen und interaktiven 3D-Diagrammen dar.

iFinance 3
Vergrößern iFinance 3

iFinance 3 will die private Finanzverwaltung einfach machen. Damit lässt sich laut Entwickler der gesamte Umsatz auf beliebig vielen Konten bequem erfassen und übersichtlich nach Kategorien sortieren sowie verwalten. Mit der Vorgängerversion iFinance 2 erstellte Dateien können importiert und weiter benutzt werden. iFinance 3 wurde laut Hersteller Synium von Grund auf neu entwickelt und ist im Vergleich zu iFinance 2 stabiler, schneller und übersichtlicher.

Zu den Neuerungen zählen unter anderem eine Übersicht der Kurse und der Entwicklung eingegebener Aktien. Buchungen lassen sich automatisch Kategorien zuweisen und mit Schlagwörtern versehen, interaktive und konfigurierbare Diagramme machen aus "trockenen" Zahlen ansprechende Schaubilder. Mithilfe der Haushaltspläne kann das Budget genauer auf Bereiche des Haushalts verteilt werden und es ist nun ein Passwortschutz der Daten möglich, sodass man nur selbst Zugriff darauf hat. Als weitere Verbesserungen zählt der Entwickler auf:

  • Gleichzeitiges Editieren von mehreren Buchungen

  • Arbeit mit mehreren Währungen in einem Dokument möglich

  • Automatischer Abruf aktueller Wechselkurse

  • Export von CSV-Dateien

  • Verbesserter CSV-Import

Die Finanzsoftware läuft ab Mac-OS X 10.5 und kostet 30 Euro, Updates von den Vorgängerversionen sind kostenlos.

Info: Synium

0 Kommentare zu diesem Artikel
1020456