1009569

Zeitgeist: Wonach Deutschland im Internet sucht

10.12.2008 | 13:08 Uhr |

Google hat die Jahresauswertung seiner Suchmaschine veröffentlicht. Dies ist ein Spiegel der Menschen, die das Web nutzen. Wer oder was wird am häufigsten gesucht?

Google Logo
Vergrößern Google Logo

Mit Google Zeitgeist veröffentlicht der Suchmaschinenbetreiber am Ende jedes Jahres eine Übersicht über die häufigsten Suchanfragen. Dies ist ein Indikator für die Interessen der Internetnutzer weltweit. Gewinner des Jahres 2008 sind die Social Networks. Die Web-2.0-Gemeinschaften sind in Deutschland die Newcomer des Jahres. Auch allgemein sind Webdienste die häufigsten Suchanfragen.

"Wer kennt wen" ist der deutsche Suchbegriff 2008 mit dem größten Wachstum der Anfragen. Auch Facebook, ein weiteres Soziales Netzwerk ist weit vorne mit dabei. Auf Platz zwei liegt überraschenderweise die spanische Webseite "juegos". Insgesamt fragten die meisten Suchanfragen nach dem Auktionshaus eBay, Silber geht an das Videoportal Youtube. Bei den Personen liegt Britney Spears ganz vorne, bei den Nachrichten dominiert König Fußball. Wenn Deutschland bei Google nach Bildern sucht, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit das Starlet Gina Lisa, nach dem gesucht wird.

Wahlkampf und Finanzkrise

Die Suchanfragen nach Hybridfahrzeugen steigt und fällt mit dem Benzinpreis
Vergrößern Die Suchanfragen nach Hybridfahrzeugen steigt und fällt mit dem Benzinpreis

Weltweit betrachtet war die gescheiterte Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin der Suchbegriff, der am stärksten wuchs. Platz zwei geht an die Olympischen Spiele in Peking. Für die USA liefert Google präziser aufgeschlüsselte Daten. Im Bereich Wirtschaft dominiert klar die Finanzkrise. Exakt zum Kurssturz des Dow Jones rasten die entstsprechenden Suchanfragen nach oben. Suchanfragen mit der Phrase "Wer ist…" beschäftigten sich meist mit dem US-Wahlkampf: Obama, McCain und Palin bilden hier das Spitzentrio.

"Wie küsst man?"

Bei den Fragen nach Anleitungen ("How to…") gibt es Überraschungen. Nach dem Zeichnen steht das Küssen ganz weit oben. Gefolgt vom Schreiben und Kochen. Zudem fragen sich viele US-Bürger was Liebe sei. Diese Frage dominiert die Rubrik "What is…". Platz zwei ist nicht weniger weit gefasst: "Was ist das Leben?" Bei Google zeitgeist spiegelt sich besonders wider, was den Menschen aktuell durch den Kopf geht. So stiegen die Anfragen nach Hybridautos linear mit dem Steigen des Benzinpreises an, um dann wieder zu sinken, der Spritpreis nachgab.

Alle Suchanfragen bildet Google Zeitgeist aber womöglich nicht ab. Der Statistik wird seit Jahren nachgesagt, dass sie von Suchbegriffen wie "Sex" oder Suchen nach erotischen Inhalten bereinigt ist.

Info: Google Zeitgeist

0 Kommentare zu diesem Artikel
1009569