915792

Fink gibt Gewinner bekannt

14.10.2003 | 11:20 Uhr |

Der Grafikdesigner und Macwelt-Leser Paul Enste gewinnt Fink-Logo-Wettbewerb.

Lange mussten wir warten, jetzt steht es fest: Die Fink-Jury hat sich für den Entwurf des Grafikdesigners Paul Enste entschieden. Sein Vorschlag abstrahiert den Buchstaben f als fliegenden Vogel und verbindet den Fink-Schriftzug über die Farbe mit der Karikatur des Finken. "Es war zwar keine Maßgabe, das Vogelsymbol in das Logo zu integrieren, uns hat die abstrakte Form aber sehr gut gefallen" erläutert David Höhn, Pressesprecher des Open-Source-Projektes. Mitte Juni hatte Macwelt zusammen mit Fink dazu aufgerufen, ein Logo für die freien Entwickler zu entwerfen, das künftig das Projekt visuell repräsentiert. 86 Entwürfe von 36 Teilnehmern gingen bis Ende August aus der ganzen Welt bei der Macwelt-Redaktion ein. "Wir werten den Wettbewerb als vollen Erfolg", so Höhn weiter.

Den Entwurf des Gewinners will das Fink-Projekt am 24. Oktober, dem erstverakaufstag von Mac-OS X 10.3 Panther, enthüllen

Der Gewinner, Paul Enste, hat an der Fachhochschule Mainz Grafikdesign studiert und unter anderem für verschiedene Fluglinien, Kosmetik-Firmen oder die Glasindustrie gearbeitet. In seiner eigenen Agentur für Communications Design Creative Time entwickelt er Corporate Design, Werbung und Illustrationen.

Fink und Macwelt bedanken sich bei allen Teilnehmern für die eingesendeten Vorschläge. Auch wer nicht gewonnen hat, hat damit einen Beitrag für das Open-Source-Projekt geleistet, "und das rechnen wir allen hoch an", so Höhn. Manche Teilnehmer hatten bis zu acht Vorschläge parallel eingereicht, was für eine hohe Motivation spricht. Macwelt wird auch weiterhin das Fink-Projekt unterstützen.

:Galerie der Einsendungen, Teil 1

:Galerie der Einsendungen, Teil 2

0 Kommentare zu diesem Artikel
915792