977384

Firefox 2.0.0.7 schließt Quicktime-Sicherheitsleck

19.09.2007 | 08:55 Uhr |

Die neue Version 2.0.0.7 des Mozilla-Browsers Firefox schließt eine Sicherheitslücke, die es ermöglichte, JavaScript-Code über Quicktime-Filme innerhalb des Browsers auszuführen, um Benutzer auszuspionieren.

Nutzer von Firefox sollten sich die neue Version auf jeden Fall herunterladen, da bei Firefox 2.0.0.6 auch eine Deaktivierung von JavaScript das Sicherheitsleck nicht schließt. Die Größe des Downloads beträgt 17,0 Megabyte.

Info: Mozilla

0 Kommentare zu diesem Artikel
977384