Channel Header Logo
Von Halyna Kubiv - 22.01.2013, 16:08

Firefox OS

Firefox-OS-basierte Smartphones von Mozilla vorgestellt

Die bittere Pille zuerst: Die beiden neuen Smartphones Keon und Peak mit dem Betriebssystem Firefox OS sind erstmal nur für die Entwickler vorgesehen. Der Verkaufsstart ist für den nächsten Monat geplant.
Für die Herstellung der beiden Smarphones hat sich Mozilla Foundation mit dem spanischen Mobilfunkanbieter Telefónica und dem Smartphone-Hersteller aus Madrid Geekphone zusammen getan. Noch sind keine Preise bekannt, aus den technischen Spezifikationen lässt sich aber schließen, dass Keon und Peak, so heißen die beiden neuen Mozilla-Smartphones, vor allem den zahlreichen Android-Smartphones aus dem mittleren und unteren Preissegment Konkurrenz machen werden.
Keon bringt beispielsweise einen 1-Gigahertz-Prozessor, verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 3,5 Zoll (entspricht der Display-Diagonale vom iPhone 4/4S) und hat eine integrierte Kamera mit drei Megapixel. Das andere Modell Peak ist dagegen etwas besser ausgestattet: 1,2 Gigahertz Dualcore-Prozessor kommt mit einem 4,3-Zoll Display (Zum Vergleich: Das iPhone 5 hat einen Bildschirm mit 4 Zoll Diagonale) sowie einer 8-MP-Kamera auf der Rückseite und einer 2-MP-Kamera auf der Vorderseite. Die Firefox-Smartphones haben einen Micro-SD-Slot, da die beiden einen recht mageren Speicherplatz von 4 GB aufweisen. Zu den unterstützten Internet-Standards gehören HSPA (nur in UMTS-Netzen) und 802.11n für die drahtlose Verbindung.
Ob Mozillas Smartphone zu einem Erfolg werden, muss man allerdings abwarten. Google, der Entwickler des Konkurrenz-Systems Android, ist bereits mit einem eigenen Smartphone Nexus One gescheitert. Das Smarphone wurde im Januar 2010 vorgestellt, im Mai denselben Jahres war die Produktion wegen schwacher Absatzzahlen gestoppt worden. Die Nexus-Reihe von Google war aber nicht beendet: Im nächsten Jahr folgten Nexus S und Galaxy Nexus, gefolgt von dem aktuellen Modell Nexus 4. Google gibt zu den Nexus-Modellen keine Verkaufszahlen bekannt.
Kommentare zu diesem Artikel (2 Beiträge)
Kommentar verfassen:
Kommentar verfassen

Login über einen Foren Account





Gastposting

Gastbeiträge müssen erst freigeschaltet werden, bevor Sie auf der Seite erscheinen.





Bestellen Sie "Macwelt iPhone-Welt" kostenlos
Immer informiert sein:

Mit den kostenlosen Newslettern der Macwelt bleiben Sie auf dem Laufenden!

- Anzeige -
Macwelt Specials
- Anzeige -
Angebote für Leser
Macwelt für iPad

Für iPad und iPhone: Macwelt Kiosk
Die Macwelt als Digitalausgabe für iPad und iPhone - schon am Freitag vor dem Erstverkaufstag des Heftes im App Store erhältlich.

Macwelt mobil

Macwelt Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Handytarif-Check
Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner finden Sie schnell den passenden Handytarif.

3x Macwelt testen!
Ja, ich möchte 3x Macwelt inkl. digitaler Ausgaben für nur 14,99 € (EU: 17,99 €) testen.
Macwelt 09/14
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße/Nr:
PLZ/Ort:
Land:
E-Mail:
Bestätigen
Nur wenn ich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der 3. Ausgabe nichts von mir hören lasse, möchte ich Macwelt inkl. der digitalen Ausgaben weiterbeziehen. Pro Jahr zahle ich nur 82,80€ (EU: 94,80 €, CH: 165,60 Sfr). Nach dem Testzeitraum ist der Bezug jederzeit kündbar.
Jetzt kaufen
1670645
Content Management by InterRed