1031027

Mozilla will Unterstützung für Tiger beenden

08.02.2010 | 10:55 Uhr |

Nach fast fünf Jahre im Einsatz ist es absehbar, dass Mac-OS X 10.4 Tiger nicht mehr mit den nächsten Versionen von Firefox kompatibel sein wird.

Firefox 3.5 Logo
Vergrößern Firefox 3.5 Logo

Die Entwickler von Mozillas Webbrowser Firefox verhandeln derzeit, ob sie immer noch das Betriebssystem Mac-OS X 10.4 Tiger unterstützen werden. Noch steht keine endgültige Entscheidung fest, aber aus der Entwicklerversion der Gecko-Rendering-Engine wurde bereits im letzten September die Unterstützung für Firefox auf Tiger entfernt. Der aktuelle Code für 10.4 blieb damals unangetastet.

Am letzten Donnerstag hat nun Josh Aas, ein Entwickler bei Mozilla, sich für das Auslaufen der Tiger-Unterstützung ausgesprochen und für das Fokussieren auf die moderneren Funktionen in Leopard und Snow Leopard plädiert.

Laut einer Statistik von Ende Januar laufen nach der Einführung in April 2005 noch anderthalb Millionen von insgesamt sechs Millionen Macs unter Mac-OS X 10.4 Tiger. Davon wiederum setzen 24 Prozent Firefox 3.5 und 12 Prozent das 3.6-Update ein. Firefox 3.6 wird unter Tiger einsetzbar bleiben, bis Mozilla voraussichtlich mehrer Monate nach der Freigabe des nächsten großen Updates den Support ganz einstellt.

Mit einem Ende der Unterstützung folgt Mozilla dem allgemeinen Trend, dass fast alle neuen Programme mindestens Mac-OS X 10.5 Leopard voraussetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1031027