949854

Firefox hält zehn Prozent Marktanteil - Safari auf Platz drei

05.04.2006 | 12:44 Uhr |

Die Erosion der Marktanteile des Internet Explorer von Microsoft geht weiter.

Nach Messungen der Internetspezialisten von Net Application hat der Konkurrent Firefox im März erneut an Marktanteilen zulegen können und diente bei 10,05 Prozent aller Internetbesuche als Browser. Im Februar lag das Open-Source-Programm der Mozilla Foundation noch bei 9,75 Prozent. Der einstige Quasi-Monopolist Internet Explorer kommt nur noch in 84,7 Prozent aller Fälle zum Einsatz und hat im Verlauf des letzten Jahres annähernd vier Prozentpunkte verloren. Mit erstaunlichen 3,19 Prozent Anteilen landet der nur von Mac-Usern angewendete Browser Safari auf dem dritten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgen Netscape (1,05 Prozent), Opera (0,54 Prozent) und Mozilla (0,34 Prozent).

0 Kommentare zu diesem Artikel
949854