Browser

Firefox und Chrome schließen WebRTC-Allianz

06.02.2013 | 10:36 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Mozilla und Google haben eine neue Weballianz geschmiedet, mit der die offene Schnittstelle WebRTC gefördert werden soll.

Die Browser-Entwickler bei Google und Mozilla wollen gemeinsam in einer Weballianz die Unterstützung für WebRTC vorantreiben und haben einen Meilenstein dabei erreicht: die WebRTC RTCPeerConnection-Interoperabilität zwischen den Browsern Firefox und Chrome. In einer Mitteilung von Mozilla heißt es: "Entwickler können mit WebRTC-Anwendungen direkt Audio- bzw. Videoinhalte zwischen den Browsern teilen ohne Drittanbieter-Plugins zu installieren... Entwickler können ihre Anwendungen sehr viel leichter und universell einsetzen." Damit vermeiden die Benutzer Probleme bei der Installation von fehlerhaften Plugins.

In dem Blog-Eintrag "Hallo Firefox, hier ruft Chrome an" nennt Google die weiteren Details zu der Zusammenarbeit mit Mozilla. Zum ersten Mal können Chrome und Firefox miteinander "reden" via WebRTC, heißt es in der gemeinsamen Erklärung der Firefox- und Chrome-Entwickler. Die Mozilla-Webentwickler widmen sich im Blog-Eintrag "Hallo Chrome, hier ruft Firefox an" dem Thema.

Wer dies selbst ausprobieren möchte, der muss zu Google Chrome 25 Beta oder Firefox Nighlty for Desktop greifen. Unter Firefox muss über about:config noch der Schalter media.peerconnection.enabled auf "true" gesetzt werden. Anschließend kann die WebRTC-Unterstützung dann über diese Demo-Webseite ausprobiert werden. Entwickler finden auf dieser Seite weitere Infos rund um WebRTC.

Bei WebRTC (Web Real-Time Communication) handelt es sich um einen beim World Wide Web Consortium (W3C) in der Standardisierung befindlichen neuen offenen Standard für Echtzeitkommunikation innerhalb von Browsern und Applikationen.

Im folgenden Video auf Youtube demonstrieren Todd Simpson (Mozillas Chief Innovation Officer) und Hugh Finnan (Google´s Director of Product Management) die Unterstützung von WebRTC in Chrome und Firefox und diskutieren über dieses Thema.

1680525