877592

Firewire-Festplatte von Lacie mit neuem Brückenchip

26.04.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt- Bis zu 5 Stunden DV-Video passen auf die neuen Firewire-Festplatten von Lacie. In den Größen 20,45,60 und 75 GB sollen die Platten Transferraten um die 35 MB/s erreichen. Die Zugriffszeit liegt Lacie zufolge bei bis zu 9ms. Auch diese externen Festplatten basieren auf IDE-Festplatten, die per Brückenchip an einen Firewire-Anschluß angeschlossen sind. Gegenüber baugleichen Modellen von Lacie unterscheiden sich diese neuen Modelle durch einen Fast Firewire Controller mit neuem Brückenchip. Nähere Angaben über diesen Brückenchips machte Lacie aber bisher nicht. Die Platten sollen ab Mai auf den Markt kommen. Für 525 Mark (269 Euro)ist die Version mit 20 GB erhältlich, 650 Mark (333 Euro) koste die Version mit 40 GB, für 800 Mark (409 Euro)erhält man 60 GB, 75 GB kosten 1300 Mark (665 Euro). sw

Info: Lacie Telefon (D) 02 11/30 12 14 00 www.lacie.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
877592