871765

Firewire-Scanner

02.03.2000 | 00:00 Uhr |

Als Nachfolger für den Saphir Ultra 2 von Heidelberg kommt ab April der Linoscan 1450 zur Auslieferung. Der Scanner verfügt über eine Firewire-Schnittstelle und ist mit einer eingebauten Durchlichteinheit ausgestattet. Die optische Auflösung liegt bei 1200 mal 2400 Bildpunkten bei einer Farbtiefe von 42 Bit und einer maximalen Dichte von 3.4 D. Als Scansoftware kommt Linocolor Elite 6.0 zum Einsatz, die jetzt vollständig auf ICC-Profilen basiert. Zusätzlich wird Heidelberg auch den Scanner Linoscan 1400 anbieten, der anstatt einer Firewire-Schnittstelle über einen SCSI-Anschluss verfügt, sich ansonsten aber nicht vom Linoscan 1450 unterscheidet. th

Info: Heidelberg, Telefon: 02 41/70 13 15-0, Internet: www.heidelberg.com , Preise: Linoscan 1450 DM 4200, Euro 2147, S 30 900, sfr 3655; Linoscan 1400 DM 4000, Euro 2044, S 29 400, sfr 3480

0 Kommentare zu diesem Artikel
871765