892032

Firewire-WLAN-Bridge von Philips

02.07.2002 | 11:56 Uhr |

München/Macwelt - Eine Schnittstelle zwischen Firewire (IEEE-1394) und dem WLAN-Standard (IEEE-802.11a) hat Philips Electronics vorgestellt. Die entsprechende Bridge soll die ?bertragung von Firewire-Daten in ein Funknetz mit 54 Mbps ermöglichen. Philips will damit eine einfache kabellose Verbindung von Unterhaltungselektronik mit Firewire-Schnittstellen ermöglichen. Mit dem 802.11a-Funkstandard setzt Philips auf den 5 GHz Frequenzbereich, welcher zurzeit noch nicht in Deutschland zugelassen ist. Diese Lösung ist nicht kompatibel mit den auf der Frequenz von 2 GHz arbeitenden 802.11b, das Apple für Airport verwendet, und dessen Nachfolger 802.11g. Auch eine Verschlüsslung der Daten möchte Philips mit dem eigenen "Digital-Transmission-Conten-Protection"-Protokoll (DTCP) ermöglichen. mh

Info: 1394.org WEB www.1395ta.org

0 Kommentare zu diesem Artikel
892032