875376

Flachbildschirme gehen weg wie warme Semmeln

02.01.2001 | 00:00 Uhr |

München/Computerwoche - Nach Erhebungen der auf den Monitormarkt spezialisierten US-Marktforscher von DisplaySearch wurden im dritten Quartal dieses Jahres 1,7 Millionen Flachbildschirme mit LC-Display verkauft. Das sind 37 Prozent mehr als im Vorquartal. Erstmals seit dem ersten Quartal 1999 habe das sequenzielle Wachstum damit wieder die 20-Prozent-Marke überschritten, so DisplaySearch. Als Grund nannten die Auguren vor allem die deutlich gesunkenen Preise. Durchschnittlich sei ein Flachbildschirm mit 1150 Dollar um sechs Prozent günstiger als im Vorquartal gewesen. Den deutlichsten Preisrutsch hat das Institut für 17-Zoll-Flat-Panel-Displays ermittelt. Diese waren mit 1667 Dollar um 31 Prozent billiger zu haben als drei Monate zuvor.

Info Computerwoche Internet www.computerwoche.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
875376