966212

Flaniermeile für Fotografen

15.03.2007 | 13:00 Uhr |

Dicht an dicht drängen sich in Halle 23 die schwarzen und silbernen Stars der Digitalfotografie. Canon EOS-1D Mark III, Fujifilm Finepix S5700 oder Sigma SD14 heißen die prominentesten Vertreter dieser Zunft. Aber es gibt auf dem ADF-Stand noch viel mehr zu entdecken.

In Halle 23 der CeBIT können sich Fotografen richtig heimisch fühlen. Dafür sorgt der Stand vom Arbeitskreis Digitale Fotografie (ADF), der auf rund 1.500 qm vor allem Profi-Equipment für Fotografen ausstellt. Auf der Fläche sind unter anderem zwei komplett eingerichtete Fotostudios sowie digitale Dunkelkammern in Form der neuesten Bildbearbeitungssoftware zu finden. Und natürlich lädt die Kamerameile zum Flanieren ein.  

Kamerameile

Ein Tipp vorweg: Bringen Sie zum CeBIT-Besuch ein paar Speicherkarten mit. Unter Umständen bietet sich nämlich die Gelegenheit, die neue Spiegelreflexkamera Canon EOS-1D Mark III auszuprobieren. Schon das wuchtige Äußere von 15,6 x 1,5,6 x 8 Zentimetern macht deutlich, dass es sich hier um eine Kamera für Profis handelt. Mit dem doppelten DiGIC-III-Prozessor schafft die EOS-1D Mark III im Serienbildmodus bis zu zehn Bilder pro Sekunde. Und auf dem neuen 3-Zoll-Display können Sie überprüfen, ob die Live-View-Technologie den Sucher bei der Motivsuche wirklich ersetzen kann. Als weitere Profi-Modelle sind die Vollformat-Spiegelreflexkamera Sigma SD14 und die Fujifilm Finepix S5Pro zu sehen. Auch Consumermodelle sind auf der Kamerameile vertreten. Besonders hübsch sind die beiden neuen Canon Ixus Digital 75 und 70 mit ihren schwarzen oder weißen Objektivringen. Auf der Rückseite der Ixus 75 prangt zudem ein großes 3-Zoll-Display mit der hohen Auflösung von 230.000 Bildpunkten und einer Anti-Reflexbeschichtung. Damit lassen sich die Bilder auch bei hellem Umgebungslicht gut erkennen. Die Finepix S5700 von Fujifilm beeindruckt mit ihrem 10fach-Zoom, wobei der große Brennweitenbereich von 38 bis 380 Millimetern noch durch den Super-Makro-Modus ergänzt wird. Damit kann die Finepix S5700 alles abbilden, was sich im Abstand von nur einem Zentimeter vor der Linse befindet. Von den Großen zu den ganz Kleinen: Auf dem ADF-Stand gibt es mit dem K800i von Sony Eriscsson sogar ein Kamerahandy zu begutachten. Dieses sieht aus wie eine Cyber-shot und bietet auch viele Ausstattungsmerkmale einer kleinen Digicam wie einen 3,2-Megapixelsensor, den Autofokus und den Xenon-Blitz. Als Zugabe hat das K800i die Bestpic-Technologie zu bieten. Dabei werden im Abstand von nur wenigen Millisekunden neun Fotos aufgenommen, aus denen der Fotograf das beste heraussuchen kann. Möglicherweise geraten da manche Vorurteile von Fotografen gegenüber den Pixel-Telefonen (zu viel Rauschen! . . . schlechte Optik!) ins Wanken. Hinweis: Alle Kamerahighlights der CeBIT finden Sie in dem Messeguide für Fotografen von Fototools.de .  

Digitale Dunkelkammer

Ausprobieren kann man aber nicht nur die Kameras, sondern auch Bildprogramme von Branchengrößen wie Adobe, Corel, nik Software oder Phase One. Im Mittelpunkt steht dabei die Raw-Bearbeitung: So präsentiert Adobe das fabrikfrische Lightroom. Auch DxO Optics Pro 4 ist am ADF-Stand vertreten. Wenn Sie nun nicht nur die Speicherkarten, sondern auch Ihre Kamera dabei haben, schießen Sie ein paar Fotos und statten Topsystems einen Besuch ab, um sich die Funktionsweise von DxO Optics direkt an der eigenen Kamera vorführen lassen.  

Profi-Fotografen bei der Arbeit

Auch das Veranstaltungsprogramm vom ADF kann sich sehen, bzw. hören lassen. Gleich heute startet Gudio Karp seine Vorträge, bei denen es um Kameratechnik und Praxis geht. Dazu plaudert der Starfotograf aber auch über seine Arbeit mit Szenegrößen wie den Coyote Ugly Girlz. Die Aktion "Gesichter der CeBIT" rundet die Fotografie zum Anfassen ab. Besucher und Aussteller der CEBIT werden von Walter Rammler und seinem Team porträtiert. Von Katja Leonhardt

0 Kommentare zu diesem Artikel
966212