1007463

Adobes Flash-Pläne für 2009

18.11.2008 | 12:25 Uhr |

Adobe stellt auf der Entwicklerkonferenz MAX die Flash-Projekte für das nächste Jahr vor. Dazu zählt auch die Zusammenarbeit mit dem Chip-Entwickler ARM.

Auf der noch laufenden Entwicklermesse MAX 2008 in San Francisco hat Adobe jetzt mit Flash Catalyst und Flex Builder Gumbo zwei neue Mitglieder der Flash Plattform vorgestellt. Außerdem hat man den Nutzern von Android-Smartphones Hoffnungen auf einen guten Flash in den kommenden Monaten gemacht. Das Werkzeug für Flash-Design Flash Catalyst soll ohne erforderlichen Programmcode beim schnellen Entwerfen von Benutzeroberflächen und interaktivem Inhalt unterstützen, außerdem importiert es Daten aus der Creative Suite 4 und verwandelt diese in dynamische Komponenten wie Buttons, Scrollbars und Eingabefelder, die der Flash Player und Adobe AIR abspielen.

Flash Design ist der Nachfolger von Thermo und soll Anfang 2009 in einer Beta-Version erscheinen. Der Nachfolger von Flex 3, Gumbo, soll mit einer vereinfachten grafischen Oberfläche, einem optimierten Workflow zwischen Designern und Entwicklern und einer neuen Videokomponente aufwarten. Eine weitere Neuigkeit von der Messe, die das Unternehmen bereits im Vorfeld angedeutet hatte: Für die kommenden Monate verspricht Adobe eine Android-Version von Flash. Auch das iPhone könnte nächstes Jahr der Blitz treffen, im zweiten Quartal 2009 wollen ARM und Adobe das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit präsentieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1007463