1028553

Vorwurf: Apple treibt Speicher-Preis nach unten

02.12.2009 | 12:55 Uhr |

Eine koreanische Zeitung berichtet, dass Apple mit seinem Kaufverhalten die Preise für Flash-Chips gezielt nach unten treibe, um günstiger einzukaufen. Auf dem Speichermarkt gab es bereits mehrfach

Intels neuer Flash-Chip mit 32 GB
Vergrößern Intels neuer Flash-Chip mit 32 GB
© Intel

Laut der koreanischen "Korean Times" treibt Apple Spielchen mit den Speicherherstellern, um die Preise zu drücken. Zulieferer wie Samsung und Hynix, von denen Apple Flash-Bausteine bezieht, würden unter dem Preisverfall leiden. Die Taktik von Apple sei einfach aber effektiv. So bestelle Apple häufig wesentlich mehr Flash-Chips als das Unternehmen schließlich kauft. So wird die Produktion heraufgefahren und führt zu niedrigeren Preisen.

Apple kaufe die Chips nicht direkt, sondern macht Produktionsvorgaben und warte dann, bis der Preis auf das gewünschte Niveau gefallen ist. Durch den Erfolg der iPods und des iPhone ist Apple zu einem der größten Abnehmer auf dem Flash-Markt geworfen. Apples Großbestellungen können den Markt für Flash-Chips beeinflussen. So kam es in der Vergangenheit zu Lieferschwierigkeiten für andere Abnehmer , wenn Apple Bedarf an neuen Chips hatte.

Brancheninsider halten Apples Einkaufstaktik für verwerflich. "Man kann Apple definitiv vorwerfen, dass sie den Angebots- und Nachfrage-Kreislauf im weltweiten Flash-Markt stören", so ein nicht genannter Manager aus der Branche in der Korea Times. Ein weiterer sagt: "Apple Strategie könnte der Industrie schaden". Weder Apple noch einer der Hersteller wollte gegenüber der Zeitung Stellung zu der Angelegenheit nehmen.

Auch die Speicherhersteller selbst standen bereits im Verdacht, die Preise zu manipulieren. Im Jahr 2007 ermittelte das US-Justizministerium gegen 24 Chiphersteller, die den Markt mit Preisabsprachen manipuliert haben sollen. 2002 wurden mehrere Hersteller, darunter Samsung und Hynix, wegen Kartellrechtsverstößen zu einer Strafe von über 700 Millionen US-Dollar verurteilt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1028553