1033157

Adobe veröffentlicht Flash Builder 4

23.03.2010 | 07:24 Uhr |

Adobe hat den Flash Builder 4 als Nachfolger des bisherigen Flex Builders zur Entwicklung von Flash-Applikationen herausgebracht.

Flashbuilder 4
Vergrößern Flashbuilder 4

Die Namensänderung begründet Adobes Produktmanager für die Flash-Plattform Dave Gruber damit, das neue Produkt umfasse weit mehr als nur das Flex-Framework. Entwickler hätten schon früher den Flex-Builder unter anderem zur Actionscript-Entwicklung verwendet, diesen Bedürfnissen käme man nun entgegen. Der Flash Builder 4 unterstützt Flash- und Flex-Entwicklung und arbeitet mit beiden Frameworks von Flex 3 und Flex 4. Entwicklern verspricht Adobe mit dem Flash Builder 4 verbesserte Möglichkeiten beim Programmieren und Testen, auch die Integration in die Creative Suite 4 sol verbessert sein. Mit dem bald veröffentlichten Werkzeug Flash Catalyst sollen Entwickler und Designer auch bequem gemeinsam an Projekten arbeiten können. Flash Builder 4 liegt in zwei Fassungen vor, die Standard Edition kostet 249 US-Dollar die Premium Edition 699 US-Dollar. In die Premium-Edition ist der Coldfusion Builder DIE integriert, mit dem Adobe die Entwicklung von Anwendungen mit dem Application Server Coldfusion erleichtern will.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1033157