1377955

SSD-Preise sollen auf unter einen Dollar pro Gigabyte fallen

10.01.2012 | 07:17 Uhr |

SSDs werden günstiger: Wie die Marktforscher von IDC am Montag postuliert haben, soll in der zweiten Jahreshälfte der Preis für die Flash-Speicher auf unter einen US-Dollar pro Gigabyte sinken.

Photofast SSD Upgrade Macbook Air
Vergrößern Photofast SSD Upgrade Macbook Air
© Photofast

Im Jahr 2011 habe der durchschnittliche Preis noch 1,56 US-Dollar pro Gigabyte betragen, erklärt IDC-Analyst Jeff Janukowicz dem IDG News Service. SSDs (Solid State Drives) werden dank der zunehmenden Nutzung in Unternehmenslösung sowie der Popularität mobiler Geräte sich nun noch stärker am Markt als Alternative zu Festplatten durchsetzen. Die durch die Flutkatastrophe in Thailand bedingten Produktionsausfälle für Festplatten haben laut IDC einen mittelfristigen Einfluss auf den Erfolg der SSD, deren Produzenten Fabriken vorwiegend in Korea und Japan unterhalten. Der weltweite SSD-Umsatz habe im vergangenen Jahr rund fünf Milliarden US-Dollar betragen, mehr als doppelt so viel wie im Jahr zuvor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1377955