1451046

Kaspersky aktualisiert Flashback-Entferner

13.04.2012 | 06:53 Uhr |

Der Hersteller von Antivirensoftware Kaspersky Lab hat sein kostenloses Tool zum Entfernen des Flash-Troajners aktualisiert, Version 1.0 hatte unerwünschte Nebenwirkungen

Kaspersky Lab
Vergrößern Kaspersky Lab

Die Software habe sich als fehlerhaft erwiesen, denn sie habe nicht nur den Trojaner entfernt sondern "inakzeptable Veränderungen" auf den Computern der Nutzer vorgenommen. Darunter seinen Einstellungen zum Autostart, Konfigurationen im Browser und Vorgaben für Dateifreigaben gewesen - alles auf infizierten Computern. Das Flashfake Removal Tool werde man aber bald durch eine korrekt funktionierende Version ersetzen, verspricht Kaspersky-Sprecher Greg Sabey.

Die Berichte über Flashback und die zur Entfernung der Malware präsentierten Maßnahmen zeigen laut Symantec aber bereits Wirkung. Das vom Trojaner errichtete Botnet sei im Laufe der Woche deutlich geschrumpft. Hatte es bei seiner Entdeckung noch gut 600.000 Macs umfasst, sind laut Symantec jetzt nur noch 270.000 Rechner infiziert und fremdgesteuert.

Update: Mitlterweile hat Kaspersky Version 1.1 des Flashfake Removal Tools bereit gestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1451046