963686

„Fliegende Fenster“ auf dem Mac

31.01.2007 | 13:49 Uhr |

„Fenêtre volantes“ heißt auf gut Französisch der Screensaver, der geöffnete Fenster über das Mac-Display schweben lässt.

Fenetre volantes
Vergrößern Fenetre volantes

Einen sinnfreien, aber coolen Effekt zaubert die Freeware Fenêtre volantes auf den Bildschirm – sobald die Aktivität des Bildschirmschoners startet, beginnen alle geöffneten Fenster der diversen Applikationen sich aus ihrer Position zu lösen und schweben sich drehend und überschlagend im dreidimensionalen Raum. Schick ist zudem der Spiegeleffekt des Screensavers. In den Optionen lassen sich unter anderem die Anzahl der gleichzeitig schwebenden Fenster und deren Geschwindigkeit einstellen. Auch die Framerate kann man sich anzeigen lassen. Fenêtre volantes 1.0 unterstützt auch mehrere Displays und läuft ab Mac-OS X 10.4.6 auf Intel- wie PPC-Macs.

Info: Objective-cocoa.org

0 Kommentare zu diesem Artikel
963686