984625

Font Finagler 1.0 entwirrt Schriften-Kuddelmuddel

24.01.2008 | 15:00 Uhr |

Das Schriften-Problemlösungs-Tool Font Finagler schafft nun die Eins vor dem Punkt: Version 1.0 ist vom Entwickler gründlich überarbeitet worden und soll den Anwender auf der Jagd nach korrupten Schriften und Schriften-Caches unterstützen.

Neben der Mac OS X 10.5-Unterstützung sind etliche neue Funktionen hinzu gekommen: Das Tool reinigt nun auch die Schrift-Datenspeicher von Adobe, Quark und Microsoft-Programmen. Neuerdings wird der Ordner ~Library/FontCollections abgeklopft und beim Start von Font Finagler werden nun automatisch alle aktiven Schriften auf dem Mac getestet. Bei Problemen warnt das Programmm und zeigt Informationen über die störenden Fonts, die der Anwender dann deaktivieren kann. Eine Übersicht über alle neuen Funktionen listet die Webseite des Entwicklers Mark Douma auf. Die Shareware kostet je nach Zahlungsmethode 10 bis 11 US-Dollar, der Download ist fast vier Megabyte groß. Die Einschränkungen vor dem Kauf sind gering, wer manche Funktionen häufig benutzt, sollte dem Entwickler die zehn Bucks gönnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
984625