912292

Forrester: Europäer lieben Singles

16.05.2003 | 14:15 Uhr |

Das Marktforschungsinstitut Forrester Research sieht in Europa große Wachstumschancen für den Online-Musikmarkt.

Vor allem die Vorliebe von Europäern für Singles und einzeln herunter geladene Tracks soll das Marktvolumen bis in das Jahr 2007 auf 1,3 Milliarden Euro erhöhen. Im vergangenen Jahr seien in der Alten Welt 165 Millionen Singles über die Ladentische gegangen, während die Industrie in den USA nur neun Millionen Scheiben mit nur einem Track verkauft hatte. Forrester sieht Europäer im Jahr 2007 insgesamt 554 Millionen Euro für einzelne Downloads ausgeben, was einen Beitrag von 42 Prozent zum gesamten europäischen Geschäft im Online-Musik-Business bedeuten werde. In vier jahren, so die Marktforscher, wird der Online-Umsatz 13 Prozent der Einnahmen der Musikfirmen ausmachen. Im Jahr 2003 wird der Umsatz jedoch erst bei 24 Millionen Euro liegen. Die Marktforschungsergebnisse sollten für Apple ein weiterer Grund sein, die Verhandlungen mit der europäischen Musikindustrie über den iTunes Music Store voran zu treiben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
912292