1179515

Echt oder erfunden? - iPhone 4S ertappt Ehefrau beim Fremdgehen

19.10.2011 | 06:03 Uhr |

Ein Mann behauptet seine Frau beim Fremdgehen erwischt zu haben. Wie? Er hat ihr ein iPhone 4S gekauft

Ein Mann in einem Apple-Fan-Forum behauptet, seine Frau dabei erwischt zu haben, wie sie fremd gegangen. Dieser "ThomasMetz" erzählt im besagten Apple-Fan-Forum, dass er den Verdacht gehabt habe, seine Frau betrüge ihn. Also habe er ihr ein iPhone 4S gekauft und darauf die neue Apple-App "Meine Freunde suchen" (in der englischen Variante heißt die App Find my Friends).

In der Beschreibung zur App heißt es: "Mit der App kannst du auf deinem iPhone, iPad oder iPod Touch schnell sehen, wo deine Freunde und deine Familie sind. Installiere diese kostenlose App auf deinem iOS 5 Gerät und melde dich mit deiner Apple ID für iCloud an."

"ThomasMetz" schenkte seiner Frau das neue iPhone 4S . Als seine Frau behauptete, eine Freundin besuchen zu wollen, schnappte die "Falle" zu. Über die App konnte "ThomasMetz" ermitteln, dass seine Frau nicht bei ihrer Freundin war, sondern den Mann traf, den er in Verdacht hatte. Er schickte ihr eine SMS und fragte sie, wo sie sich gerade aufhalte. Diese Fangfrage beantwortete die Ehefrau falsch.

Das Forums-Posting heißt es: "Danke Apple, danke App Store." Er werde nun die Screenshots einem Anwalt für die Scheidung einreichen. "Zum Glück, ist sie die Reiche", schreibt ThomasMetz abschließend.

Im betreffenden Forum wird nun seit einigen Tagen eifrig darüber diskutiert, ob die Story echt ist oder nicht. Auffällig ist, dass sich der betreffende "ThomasMetz" zum ersten Mal bei dem Forum anmeldete, um seine Geschichte zu erzählen und früher auf dem Forum noch nie in Erscheinung getreten war. Andere User bezweifeln, dass er mit seiner Methode gute Chancen vor Gericht habe.

Festzuhalten bleibt:

* Mittlerweile haben alle großen US-Medien die Story aufgegriffen und beziehen sich alle auf besagten Forumseintrag
* Der Mann hätte kein iPhone 4S kaufen müssen, die betreffende Gratis-App läuft auch auf älteren iPhone-Modellen und sogar dem iPod Touch. Das hätte den Briefbeutel für die anstehenden Rechtsanwaltskosten geschont.
* Wenn Sie ein iPhone 4S oder ähnliches Gerät geschenkt erhalten, dann kontrollieren Sie gleich, ob die betreffende App installiert ist. In der Regel ist es ratsam, ein neues Gerät in die Werkseinstellungen zu versetzen und dann persönlich anzupassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1179515