972470

Fotos und Youtube auf dem iPhone

03.07.2007 | 12:59 Uhr |

Mit seinem großen Display eignet sich das iPhone gut als Foto-Vorführgerät und kann auch Youtube-Videos abspielen.

Apples iPhone ist nicht nur Handy und Musik-Player. Es bietet auch eine Kamera, verwaltet Fotos und kann Youtube-Videos abspielen. Die Kollegen von der Macworld warfen in den letzten Tagen auch auf diese Funktionen einen genaueren Blick . Ähnlich wie ein iPod mit Farbdisplay bietet das iPhone Funktionen für das Verwalten von Fotos, wenn auch mit einem kleinen Unterschied: In einem Foto-Album verwaltet es die mit der Kamera aufgenommenen Bilder, in einer zusätzlichen Foto-Bibliothek alle mit einem Mac ausgetauschten Bilder. Festgelegt wird diese Synchronisation über iTunes, über das man etwa seine iPhoto-Fotosammlung oder nur einen Teil davon auf das iPhone übertragen kann. Nur verkleinerte Version der Bilder werden übertragen, die umfangreichen Originaldateien bleiben auf dem Mac. Bei einem neueren Mac soll auch bei tausenden von Fotos die Erstellung der Mini-Versionen nur wenige Minuten dauern.

Das Betrachten der Bilder auf dem iPod ist dank Touchscreen sehr einfach. In der Albensicht genügt ein Antippen des Bildes für die Öffung des Bildes in Vollbildansicht, mit einer Bewegung nach links oder rechts ruft man weitere Bilder auf. Mit den Fingerspitzen kann man auch in das Bild hineinzoomen. Das ist sowohl über einen Doppel-Tipp als auch durch ein Auseinanderspreizen von Daumen und Zeigefinger möglich. Diese Funktionen kann man aber auch über ein Menü bedienen, das die vier Optionen Bildschirmhintergrund, als E-Mail versenden, mit Kontakt verknüpfen und Abrechen bietet. Betrachten kann man die Bilder sowohl im Quer- als auch im Hochformat. In den Voreinstellungen stehen einige Optionen für das Bildbetrachtung zur Verfügung, so kann man etwa die Einblenddauer bei Diashows vorgeben.

Youtube-Videos

Sehr umfangreich ist die Youtube-Funktion, die auf der iPod-Funktionalität des iPhone basiert. Das iPhone kann allerdings nur Youtube-Videos im Format H.264 abspielen, ältere Youtube-Filme im Flash-Format dagegen nicht. Laut Macworld arbeitet Youtube an einer kompletten Umkodierung des Videoarchivs in dieses Format. Organisiert werden die Videos als Featured, Most Viewed, Bookmarks oder über eine Suche. Wählt man etwa ein empfohlenes Video aus, empfängt das iPhone das Video und spielt es automatisch ab. Videos können etwa als Bookmark gespeichert und weiterempfohlen werden. Suchanfragen gibt man über die integrierte iPhone-Tastatur ein. Im Unterschied zum Videoplayer des iPod hat das iPhone einige zusätzliche Optionen zu bieten. Neben den Standard-Navigationsfunktionen gibt es einen Bookmark-Button um während des Abspielens eine Lesezeichen anzulegen. Auch ein E-Mail-Button ist hier zu sehen, mit dem man die Adresse des Videos per E-Mail versenden kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
972470