1681256

Fototool Snapheal 2.2 soll schneller und vielseitiger sein

06.02.2013 | 09:38 Uhr |

Zu den Neuerungen gehören dem Entwickler zufolge bessere Algorithmen für die Bildbearbeitung und eine erhöhte Performance.

Die App von Macphun soll in Version 2.2, die in diesen Tagen als Update für Snapheal 2 erscheint, professionellere Optionen aufweisen. Dazu gehört ein besserer Algorithmus für die Bildbearbeitungsfunktionen, eine ums doppelt gesteigerte Geschwindigkeit bei der Bearbeitung sowie geringere Fehleranfälligkeit, verspricht der Anbieter. Auch die Unterstützung für das RAW-Format sei für alle Kameras deutlich verbessert worden. Mit Snapheal lassen sich Fotos mit üblichen Werkzeugen wie Belichtung, Helligkeit und Kontrast oder Sättigung und anderen Tools verbessern. Ein Schwerpunkt liegt allerdings auf dem nachträglichen Entfernen von unerwünschten Objekten auf Fotos (etwa Straßenlampen oder Zäune vor Landschaften oder Fassaden, die man lieber unbeeinträchtigt auf dem Bild haben möchte). Außerdem ist ein verbessertes Klon-Werkzeug hinzugekommen. Gerade für das Löschen unerwünschter Bildobjekte bietet Snapheal gleich mehrere Algorithmen (Twister, Shapestift und Wormhole), deren spezielle Funktion man der ebenfalls nur englischsprachigen Hilfe entnehmen kann. Letztlich ist aber Experimentieren angesagt. Unsere ersten Schnellversuche zeigen, dass man mit dem Tool zum Preis von 9 Euro im Mac App Store   recht vernünftig und flott arbeiten kann. Das Entfernen oder Klonen von Bildobjekten bedarf allerdings auch hier einer gewissen Feinarbeit. Hilfreich ist dabei eine Vor- und Nachher-Ansicht sowie die Möglichkeit, die betreffenden Stellen vor dem Löschen zu maskieren. Mit dem Retouch-Werkeug kann man auch nur ausgewählte Bildbereiche mit unterschiedlichen Werkzeugen bearbeiten. Hinzugekommen ist außerdem schon mit der letzten Version Unterstützung für die Macbook Pro Retina-Displays. Eigene Filter bietet übrigens Snapheal nicht - hierzu kann man etwa auf FX-Photo-Studio-Pro 2.6 desselben Entwicklers zurückgreifen. Voraussetzung für Snapheal 2.x ist mindestens OS X 10.7 Lion. Auf der Homepage des Entwicklers gibt es auch eine kostenlose Demoversion.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1681256