1759487

Fototool Snapheal 2.3 spricht jetzt Deutsch

29.04.2013 | 10:30 Uhr |

Das Bildverbesserungsprogramm Snapheal von Macphun wurde nun neben anderen Verbesserungen in mehrere Sprachen lokalisiert.

Vom Start an zeigt sich Macphuns Einsteigertool zur Verbesserung und Retusche von digitalen Fotos jetzt auch deutschsprachig. Willkommen bei Snapheal!, lautet die Begrüßung, und das optionale Startfenster gibt gleich ein paar Tipps und Hinweise in der Landessprache.

Zu diesen gehören außer Englisch und Deutsch nun auch Französisch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch – weitere sind in Planung. Auch die kompletten Menübefehle sowie diejenigen für die einzelnen Werkzeuge wurden lokalisiert. Darüber hinaus hat der Entwickler neue Parameter für alle Retuschetools hinzugefügt. Ferner sollen der Umgang mit Bildformaten, Kompressions- und Qualitätseinstellungen verbessert sein und diverse Algorithmen schneller und zuverlässiger arbeiten. Dazu kommen Optimierungen bei der Performance, im Interface sowie Fehlerbereinigungen.

Mit Snapheal lassen sich Fotos mit üblichen Werkzeugen wie Belichtung, Helligkeit und Kontrast oder Sättigung und anderen Tools verbessern. Ein Schwerpunkt liegt allerdings auf dem nachträglichen Entfernen von unerwünschten Objekten auf Fotos. Voraussetzung für Snapheal 2.3 ist mindestens OS X 10.7 Lion. Auf der Homepage des Entwicklers gibt es nach Eingabe von Namen und E-Mail-Adresse eine kostenlose Demoversion. Dort kostet die Vollversion knapp 16 Euro, während sie im Mac App Store bereits für zwölf Euro zu haben ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1759487