971190

Foxconn: "Wir sind es nicht!"

12.06.2007 | 14:19 Uhr |

Entgegen aller bisherigen Vermutungen ist Foxconn aus Hong Kong gar nicht der Hersteller des iPhone.

Das hat CEO Samuel Chin heute auf einer Aktionärsversammlung bekannt gegeben . Zwar plane sein Unternehmen, das zum taiwanischen Konzern Hon Hai Precision gehört, eine Milliarde US-Dollar in den internationalen Ausbau zu investieren, an der Herstellung des iPhone aber sei man nicht beteiligt. Im Januar hatte die chinesisch-sprachige Commercial Times Foxconn als wichtigsten Zulieferer für Apples Mobiltelefon genannt. Foxconn baut iPods und Gerüchten zufolge auch einen Teil der MacBooks. Im vergangenen Jahr kam die iPod-Fabrik in China auf Grund niedriger Löhne und angeblich unmenschlicher Arbeitsbedingungen ins Gerede.

0 Kommentare zu diesem Artikel
971190