1588204

Foxconn dementiert Todesfälle bei Arbeiterunruhen

25.09.2012 | 16:02 Uhr |

Über die Arbeiterunruhen vom vergangenen Sonntag in einer Foxconn-Fabrik gibt es widersprüchliche Aussagen. Die Produktion sei jedoch wieder aufgenommen

Zehn Tote soll es bei den Unruhen in der Foxconn-Fabrik am Sonntag gegeben haben, berichtet der chinesische Blog CPWC unter Berufung auf eine lokale Nachrichtenagentur. Foxconn dementiert jedoch Todesfälle: "Wir können bestätigen, dass keine Angestellten bei dem Vorfall in den Unterkünften der Fabrik von Taiyuan zu Tode gekommen sind. Gegenteilige Berichte sind inakkurat." Die Unruhen sind laut Berichten durch eine Prügelei zwischen Fließbandarbeitern und Sicherheitskräften ausgelöst worden. Die Fabrik in Taiyuan beschäft laut China Labor Watch und stellt unter anderem das iPhone 5 für Apple her. Die Produktion läuft seit Dienstag wieder.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1588204