2106009

Foxconn: iPhones bald aus Indien?

09.08.2015 | 22:42 Uhr |

Foxconn will offenbar weiter wachsen. Nach den Produktionsstätten in China baut der Konzern Fabriken in Indien.

Der als Hersteller für Apple arbeitende Konzern Foxconn Technology Group wird eine Fabrik in Indien bauen. Laut Reuters sollen für fünf Milliarden US-Dollar zehn bis zwölf Fertigungsstätten im indischen Bundesstaat Maharashtra entstehen. Etwa 1,3 Millionen Menschen beschäftigt der auch als Hon Hai bekannte taiwanische Konzern, die Niederlassung in Indien soll bis 2020 ungefähr 50 000 Arbeitsplätze im Subkontinent schaffen. Welche Produkte der Hersteller dort produzieren will, ist nicht bekannt. Apple sorgt laut Schätzungen zwar für etwa 40 Prozent des Foxconn -Umsatzes, aber auch Samsung, Motorola, Sony, Acer und viele weiter Marken sind Kunden des Unternehmens. Indien gilt als der am schnellsten wachsende Smartphone-Markt. 

Quelle: Reuters

0 Kommentare zu diesem Artikel
2106009