1806433

Foxconn rekrutiert laut Bericht zahlreiche Arbeiter für Shenzhen

31.07.2013 | 10:30 Uhr |

Foxconn, unter anderem Produzent von iPhone und iPad in China, will angeblich bis zu 90.000 neue Arbeiter für Shenzhen anheuern – ein Hinweis für eine unmittelbar bevorstehende neue iPhone-Produktion?

Laut eines Berichts von Focus Taiwan hat die Hon Hai Gruppe, wie die taiwanische Muttergesellschaft der Foxconn Electronics Group heißt, damit begonnen, neue Arbeiter für den Produktionskomplex im chinesischen Shenzhen anzuwerben. In diesem Gebiet werden auch iPhones und iPads für Apple hergestellt. Angeblich benötigt der Elektronikhersteller den deutlich erweiterten Mitarbeiterstab, um einer großen Bestellung von Apple für eine neue iPhone-Version nachzukommen, wie die unbenannte Quelle mitteilt.

Hierbei könnte es sich um das iPhone 5S handeln, das für das dritte Quartal dieses Jahres erwartet wird. Außerdem gibt es Spekulationen um ein günstigeres iPhone 5C mit Kunststoffgehäuse. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Nachricht, dass Apple-Chef Tim Cook sich derzeit in China aufhält, wie unter anderem 9To5Mac berichtet. Derzeit führe er Gespräche mit China Telekom, das bereits zu den Partnern von Apple gehört. Weitere Gespräche mit anderen Anbietern und Unternehmen sollen geplant sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1806433