991737

Foxconn soll 25 Millionen UMTS-iPhones produzieren

29.04.2008 | 10:19 Uhr |

Eine chinesische Zeitung berichtet, dass Foxconn, ein Handyhersteller, den Auftrag für das nächste iPhone erhalten haben soll.

Der taiwanesische iPhone-Hersteller Foxconn ( Hon Hai ) ist sich mit Apple einig geworden und erhält den Auftrag, die iPhones der nächsten Generation zu produzieren. Das berichtet DigiTimes unter Bezug auf die chinesisch-sprachige Zeitung Commercial Times. Demnach soll Foxconn bis Ende Mai Testgeräte produzieren, bevor im Juni 3 Millionen iPhones ausgeliefert werden. Über die gesamte Lebensdauer soll Foxconn 25 Millionen 3G-iPhones produzieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
991737