926742

Französische Polizei sperrt Online-Bauanleitung für Bomben

24.09.2004 | 15:43 Uhr |

Paris - Die französische Polizei hat erstmals drei Internetseiten gesperrt, die detaillierte Anleitungen zum Bau von Sprengkörpern zeigten.

Sie reagiert damit auf mehrere Unfälle mit selbst gebauten Bomben, bei denen Jugendliche und junge Erwachsene schwer verletzt worden waren. Ein 23-jähriger Informatikstudent aus Alfortville bei Paris sei festgenommen worden, teilte die Polizei am Freitag in der französischen Hauptstadt mit.

Dem Studenten droht nun eine dreijährige Haftstrafe, weil ein neues Gesetz die Veröffentlichung von Plänen zum Bombenbau verbietet. Die Internetseiten wurden mit Hilfe des Onlinedienstes Lycos geschlossen. Der Student habe die Anleitung aus Spaß ins Internet gestellt, sagte ein Polizist. Ein terroristischer Hintergrund wurde ausgeschlossen.

Erst am vergangenen Samstag hatte ein 21-Jähriger bei einer Explosion in seiner Wohnung beide Hände verloren. Der Mann aus Maurepas bei Paris hatte nach einem Internet-Bauplan Knallkörper herstellen wollen. Bei Albi in Südfrankreich war im April bei einem ähnlichen Vorfall einem Jugendlichen die Hand teilweise abgerissen worden, und er hatte schwere Verletzungen am Auge erlitten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
926742