973902

Frauen haben seltener eine eigene E-Mail-Adresse als Männer

26.07.2007 | 13:00 Uhr

Frauen haben seltener eine eigene E-Mail-Adresse als Männer.

Das ergibt sich aus einer repräsentativen forsa-Studie im Auftrag der Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) in Berlin. Demnach besitzen mehr als zwei Drittel (69 Prozent) der Männer ein persönliches E-Mail-Konto. Bei den Frauen gilt das nur für etwas mehr als die Hälfte (53 Prozent). Insgesamt sind zwei Drittel der Deutschen im Alter über 14 Jahren (61 Prozent) per E-Mail erreichbar. Bei der Studie wurden 1.000 Personen befragt. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
973902