1049925

Fraunhofer entwickelt selbstorganisierendes WLAN-Schließsystem

14.08.2006 | 11:31 Uhr

Funknetze ersetzen immer häufiger die drahtgebundene Kommunikation, besonders wenn die Kabelvernetzung sehr aufwändig ist. Wissenschaftler der Fraunhofer ESK haben jetzt ein selbstorganisierendes und sicheres IP-Funkschließsystem entwickelt.

Bei einem funkbasierten Schließ-System vernetzen Access Points die Schließzylinder mit einem IP-Firmennetzwerk. Über dieses werden Daten mit der Schließsystemverwaltung ausgetauscht. Informationen, etwa zu neuen Schließberechtigungen, werden so zentral und drahtlos an alle Schlösser des Systems verteilt.

Die Wissenschaftler der Fraunhofer-Einrichtung für Systeme der Kommunikationstechnik ESK haben über 20 Funksysteme evaluiert und auf ihre Eignung als Übertragungssystem in einer elektronischen Schließanlage überprüft. Besonders wichtig waren Themen wie Energieeffizienz, Robustheit und Zuverlässigkeit der Datenübertragung sowie Sicherheit der Funkverbindung. Das eingesetzte Funksystem wurde zudem kryptografisch gegen Lauschangriffe gesichert.

Bei der Konzeption der Schließanlage wurde Wert auf einen hohen Komfort gelegt. Deswegen haben die Wissenschaftler das Funksystem um Komponenten zur Selbstorganisation erweitert. So wird beispielsweise eine automatische Assoziierung vom Schließzylinder zum Access Point ermöglicht. Werden neue Komponenten installiert, buchen sie sich selbständig in die Anlage ein und stellen eine Verbindung zum Verwaltungssystem und untereinander her. Hierfür haben die Wissenschaftler ein neues Adressierungsschema zusammen mit Mechanismen zur Adressvergabe und Routing innerhalb des Netzwerkes entwickelt.

Doch nicht nur der Administrationsaufwand verringert sich. Auch der Wartungsaufwand wird durch den Einsatz eines Low-Power-Funksystems minimiert. Ein weiterer Vorteil ist, dass Störungen sich automatisch erkennen und beheben lassen. Fallen Schließzylinder oder Access Points aus, wird dies automatisch registriert. Die Aufgaben eines ausgefallenen Access Point kann ein anderer in Funkreichweite automatisch übernehmen. (Detlef Scholz / ala)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Netzwerk

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Netzwerke

Software-Shop

Software zum Thema Netzwerke

Preisvergleich

Netzwerk & Modem

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049925