895366

Fraunhofer verspricht unterwegs schnelleres Web

28.01.2003 | 09:59 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme (IMS) haben nach eigenen Angaben eine Server-basierte Kompressionssoftware entwickelt, die die Übertragung von Web-Seiten um das Zwei- bis Dreifache beschleunigen kann. Zielgruppe sind insbesondere Surfer, die von unterwegs über schmalbandigere Verbindungen im Internet unterwegs sind.

Die IMS-Software reduziert dazu die Auflösung von Grafiken und komprimiert diese. Technisch bedingt funktioniert dies allerdings nur bei JPEG-Bildern, GIFs bleiben unverändert. Packen kann die Software außerdem HTML, XML und sonstige ASCII-Textformate; PDF-Dateien bleiben ebenfalls unmodifziert. Die Fraunhofer-Lösung arbeitet als Proxy-Server. Der Client muss Java und die Konfiguration eines Proxy-Servers im Browser unterstützen. Weitere Auskünfte erteilt Martin van Ackeren unter Telefon 0203/3783-130, Fax -266 oder per E-Mail . (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
895366